© ruhr-dogs

AntiJagd Training

Das Jagen ist angeboren und gehört zum Normalverhalten des Hundes. Trotz allem ist es für das Zusammenleben schwierig, wenn der Hund, sobald er von der Leine ist, wegläuft, Wild aufspürt, hetzt oder sogar tötet. Im Anti-Jagdtraining geht es nicht darum dem Hund das Jagen abzugewöhnen – das ist schlichtweg nicht möglich, da es genetisch verankert ist. Wir erarbeiten uns im Kurs die Kooperationsbereitschaft des Hundes. Um ein entspanntes Miteinander zu erreichen und um dem Hund den größtmöglichen Freiraum zu gewähren. Der Kurs besteht aus vier Mensch-Hund-Teams und findet an unterschiedlichen Orten statt. Der Kurs besteht aus 5 Einheiten je 90 min Inhalte: Aufbau eines sicheren Rückrufs Belohnungsmöglichkeiten in der Praxis umsetzen Umgang mit der Schleppleine Entspannungsübungen aufbauen Impulskontrollübungen Beschäftigungsmöglichkeiten
AntiJagd Training